Blogliste

EIn Reisebericht, aber anders..

Lange Zeit gabs es nix neues, auch in der Hoffnung ein paar Leser zu verlieren.

Mein Erfolg hat mich ein wenig Stumm werden lassen, aber so versuchen wir mal einen Restart den ich bewusst klein halten werde.

----------------------------------------------------

Es begab sich zu einer Zeit als ein Inzidenzwert weit unten war, mag man fast nicht glauben, is aber so!

Also packte ich meinen Koffer, nahm mit einen Kumpel und war weg, nach Ibiza, Ferienwohnung ... für Leute die finden man soll aber doch am besten garnicht reisen und "aber das Klima" .. ihr müsst mir nicht folgen und ihr müsst das auch nicht lesen!


Fliegen zu Zeiten von Corona. Ich muss zugeben, auch für mich ein merkwürdiges Gefühl. Aber egal, in die rasende blaue Rennsammel gesprungen und ab dafür nach Köln.

Ab der Sekunde wo ich die Autotür am Flughafen im Parkhaus geöffnet hatte bis zum eintreten in die Wohnung hatte ich eine mediziniesche FFP3 Aura 1863+ Maske des Herstellers 3M auf dem Gesicht und ich habe sie die gesamte Zeit NIE abgenommen. Es gab Momente wo ich sie noch ein wenig fester gedrückt habe.. und unter anderem von diesen Momenten möchte ich Erzählen.


Also, der Flughafen Köln. So weit alles kein Problem, große Hallen, viel Platz bis zum Warteberich vor dem Schalter. Hier war das erstemal gefühlt Enge. Menschen vor mir, hinter mir, neben mir .. GEHT WEG! .. aber aus jetziger Sicht, alles mit Abstand, sehr gesittet, tendenziell nur 1-2 Nasen wie im Supermarkt auch.
Sicherheitskontrollen waren Problemlos, dann kam der Flieger.
Um hier einmal meine Einschätzung abzugeben (wem seine auch sonst) ich verstehe bei bestem Willen nicht wieso Menschen mit diesen OP "Masken" rumrennen. Ich, unsportlich, laufe mit einer VERNÜNFTIGEN FFP3 Maske 5km nach einer Immuntherapie-Sitzung und falle dabei nicht tot um oder habe jemals das Gefühl zu ersticken.

Also der Flieger, 75% OP "Masken" 24,99% FFP2 (Mehr oder minder gut sitzend. Hier sei diesen Trotteln einmal mitgeteilt: Wenn man eine FFP2 Maske scheiße aufsetzt kann man sie auch ganz weg lassen .. is wie nen Kondom wo man die Spitze abschneidet weil es zu lang is! Funktioniert einfach nicht mehr. Oder kippt ihr den Kaffee neben die Filtertüte? Ne, in die Filtertüte damit der Brösel in der Tüte bleibt! Kennt jemand den dunkelhäutigen Franzosen @khaby00? Circa so ungläubig schüttel ich bei dem gedanken den Kopf) und 0,01% FFP3, ich.


Alle im Flieger drin, abgehoben, vor uns ein frisch verliebtes Pärchen in den Mittsechzigern .. GOTT, NEHMT EUCH NEN ZIMMER! .. nebenan eine Frau die eigentlich ab Start mit dem Kopf auf dem Tisch eingeschlafen ist und auf Ibiza wieder aufgewacht ist. Sehr sympatisch! *Bitte bleiben sie wärend des gesamten Fluges angeschnallt falls es zu Turbolenzen kommt .... und lassen sie die Masken wärend des Fluges und im Flughafengebäude auf*.
Abgehoben, *BIMMEL*, *Anschnallzeichen aus*, *Klick klick klick klick klick*, *Augenrollen meinerseits* Die haben echt noch nie Turbolenzen erlebt, naja, nicht mein Problem aber es waren die ersten Anzeichen des durchgefallenen Inteligenztest.


FUTTERAUSGABE! Ich möchte hier extra erwähnen es handelt sich um einen 2,5 Stunden Flug OHNE Zwischenlandung, also direkt. WIESO um Himmelswillen teilen die beschissenen Airlines bitte auf einem 2,5Std. Flug Essen aus? In 2,5 Std. verhungert KEINER, NIEMAND! Und selbst bei Getränken gäbe es bei mir nur auf Nachfrage, wenn es unbedingt sein muss, ein Glas Wasser. Hier einen SEHR GROSSEN Mittelfinger für die Airlines. Weil die dressierten Affen .. ähm, Mitreisende rissen fröhlich die Masken vom Gesicht, aßen, tranken, erzählten und das alles möglichst langsam um gefühlt 2 Stunden ohne Maske im Flieger zu sitzen. "Ich hab ja noch was zu Essen / Trinken!einsElf!!1!"
Am Flughafen Ibiza dann die Kontrolle des Gesundheitsamts Spanien ob man seine Daten / Aufenthaltsort korrekt angeben hat.. schnell, problemlos, bissel beengt, aber, wir saßen eh alle im gleichen Flieger. (Die FFP3 sitzt) Taxi, Wohnung, Maske ab.


Leck mich am Arsch, die Maske kann sicher in den Müll.

Kurz ankommen, Kaffee, .. Einkaufen (an diesem Zeitpunkt waren wir beide ca. 26 Stunden wach, nur um den Augenringen mal ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken).
Ab jetzt ist eine chronologische Reihenfolge nicht mehr möglich aber auch nicht nötig. Die Spanier müssen wie wir auch im Supermarkt Maske tragen, bis auf NOCH VIEL WENIGER Ausnahmen wie bei uns macht das jeder. Am Eingang die Hände desinfizieren, dafür steht da sogar ein Wachman der aufpasst.
In keinem Supermarkt hatte ich jemals das Gefühl "Ich wäre gerne wo anders".
Der Härtetest für mich war das "Essen gehen". Wir haben uns die Lokale vorher angeschaut, Abstände, wie laufen die Kellner*innen rum. AN dieser Stelle sind VIELE Lokale für meine Beurteilung durchgefallen. Hier kam es mir in der Restaurantstraße wie immer vor, kleine, schmale Stühle, geringe Abstände, viele Menschen ... mit der Maske auf einmal durchgelaufen: Nein, Danke!


Im Hafen hatten die Restaurants mehr Abstand, vorallem die in der zweiten Reihe, und weniger Menschen :) .. mit dieser Beurteilsmethode, langsame Anpassung an die Zeiten (wann gehen weniger Leute, wann ist die erste Rutsche durch, .. ) sind wir sauber durch gekommen. Am Strand, die eigenen LIegen hin geschleppt, in den Schatten unter Pinien, dort liegen zumeist nur die Spanier, der gemeine Deutsche und Engländer muss ja in der Sonne brutzeln, is ja schliesslich bezahlt.
In den Gassen den Leuten ausweichen, an Engstellen Maske auf ... ich möchte sagen:
Mit Verstand in einer Ferienwohnung kann man sich weltweit überall aufhalten ohne das eigene Risiko signifikant zu erhöhen. Nur leider ist der Verstand für viele im Urlaub das Problem. Die Leute lassen vermutlich auch die Herztabletten Zuhaus, weil is ja Urlaub!1Elf!!
Der Rückflug war ähnlich, die eine Flugbegleiterin aber angenehm giftig :) "SETZEN SIE DIE MASKE AUF!" <3
Essen und trinken war leider das selbe Spiel und der Type neben uns, seines Zeichen Fitnessfreak im Muskelshirt musste um seine Kohlenhydrate zu puschen erst nen Döner bestellen "AuF aLLeS anDerE bIN iCh AlLergIScH!", den es nicht gab, dann ersatzweise eine Packung Chips, eine Packung Erdnüsse, Weingummis und einen Energydrink .. um danach aufzustehen und noch eine Packung Chips und Erdnüsse zu holen (ratet wie lange er keine Maske aufhatte ... und was für eine Maske)

Frohen Urlaub!

 

Euer ... Robin

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.