In einem uns bekannten Land, vor garnicht all zu langer Zeit ...

... war mir tierisch langweilig, das Wetter ist schlecht, mit wandern is da nicht viel, also braucht man vielleicht auch mal wieder ein Auto.

Ich setzte mir das Ziel: Auto Online ab- und anmelden! Das es so eine Aufgabe wird, damit hatte ich nicht gerechnet! Aber lest selber:

Da ich stolzer Besitzer eines Handys mit NFC bin, ich die Ausweis2 App besitze die man mit dem PC koppeln kann um sich gegenüber Behörden ausweisen zu können dachte ich es ich mal ne geile Idee zu testen wie weit Deutschland (in Vertretung angetreten ist der Kreis Herford, in Vertretung des Kommunalen Rechenzentrums Lemgo) so ist.

Part 1, Abmeldung des alten Fahrzeugs:

Tag1:

Ausweis2 App auf dem Handy, mein Ausweis selber ist Online fähig und freigeschaltet, Ausweis2 App mit dem PC Ausweis2 Programm gekoppelt und beim Kreis angemeldet .. Fehler.
Nach ein paar Versuchen war mir klar *Bitte legen jetzt den Ausweis auf das Lesegerät* ist nicht für mich bestimmt, ich klickte also erst ein paar Menüs weiter um zu dem Punkt zu kommen wo es für mich Sinn macht. Gedacht, getan, angemeldet *Juchu*
-Was möchten sie tun?
-Ein Auto ABmelden!
Ein „rubbeln sie hier die Schicht von Dokument 1 und knibbeln sie dort die Aufkleber von ihren Nummernschildern um an weitere Sicherheitscodes zu kommen“ später kam der Punkt wo ich bestätigen musste das ich mein Nummernschild behalten möchte *kost 2,90 Euro extra*.

Fortschrittlich, es werden diverse Zahlmethoden angeboten, über Kreditkarte, Giropay, PayPal, alles dabei.
Ich entschied mich Spaßeshalber für Kreditkarte (mit einer kleinen Böswilligkeit, da ich weiss das man als Betreiber dem Kreditkartenunternehmen auch immer noch Geld geben muss) und wurde zu der Seite der Bank weitergeleitet um meine Zahlung Online zu bestätigen.
Nach der Zahlung wurde ich zurück auf die Seite geleitet und … konnte aber nur nochmal auf den „Jetzt zahlen“ Button klicken .. nagut, vielleicht is ja was schief gegangen. Nochmal von vorn.

„Oh kuck, das Handyapp der Bank meldet 2 vorgemerkte Abbuchungen vom Kreis“ läuft!

Nach der zweiten Bezahlung kam ich zu dem Punkt wo ich den Bescheid runterladen konnte, nein könnte!

Man hat 30 Minuten Zeit dies zu tun, leider lief das System auf einen Fehler, ich konnte 30 Minuten nichts runterladen und der Bescheid wird mir per Schneckenpost zugestellt.
Is ja nicht schlimm, die Papiere von dem neuen Gebrauchten sind ja auch noch nicht da .. hoffen wir mal das der Alte abgemeldet ist.

Da der Alte einen Tag später wieder angemeldet wurde, hat zumindest das Abmelden geklappt: 7 von 10 Punkten!


Part 2, Anmelden des neuen Gebrauchten mit vorherigem Nummernschild:

Tag 2:

Die Papiere des Autos sind da .. um 07:50 Uhr .. TNT Express .. es tut mir leid wie aussah, roch und verpeilt .. voller Hoffnung und sehr gespannt meldete ich mich im Bürgerportal an um den Kleinen anzumelden. Ruck zuck waren die ersten Hürden genommen, altes Kennzeichen, Fahrgestellnummer, gewünschtes neues Kennzeichen… Reservierungs Pin… Reservierungs Pin?!
Ja, kenne ich, wenn man ein Kennzeichen normal Online reserviert bekommt mein eine Pin, aber ich hatte keine bekommen, vielleicht steht sie ja auf dem Bescheid, der ja per Schneckenpost noch nicht da war…

Tag 3:

Es ist Mittwoch, die Post kommt spät. Der Bescheid kommt! Ehrlich gesagt, ich hätte 1-3 Tage später mit gerechnet, ich kenne ja Briefwege im Amt.
Aber, der Bescheid war da, doch leider kein Pin :( Okay, dann Offline Arbeit, ich rufe im Amt an .. Mittwoch .. ich rufe MORGEN im Straßenverkehrsamt an

Tag 4:

Anruf 1 - Person 1: Sachlage erklärt, kein Pin, doppelt abgebucht. „Ja, da muss ich sie weiter verbinden, mit dem Online Dienst haben wir hier keinen Kontakt“
Anruf 1 - Person 2: Sachlage erklärt, kein Pin, doppelt abgebucht. „Sekunde, ich gehe in den Vorgang, wie war Name, okay. Ich sehe keine Pin, doch hier „x5002653“ und mit der Bezahlung, Moment ich muss da mit meinen Kollegen sprechen *<hier Fahrstuhlmusik einsetzen>* ich leite sie mal an den Abteilungsleiter weiter."
Anruf 1 - Person 3: Sachlage erklärt, kein Pin, hat aber Kollegin rausgesucht, doppelt abgebucht. „Da haben wir hier keinen Zugriff drauf auf das Bürgerportal, aber ich kläre das!“

Vielen Dank, auf wiederhören!
Frohes Mutes auf der Seite wieder bis zum Punkt X „Pin“ eingegeben *Mööööp* verdammt!


Anruf 2 - Person 4: Sachlage erklärt, kein Pin, hat aber Kollegin rausgesucht, is aber Falsch, doppelt abgebucht. „Probieren se mal VZ09872“ / Ne, das is die Nummer vom alten Fahrzeugbrief *eingetippt* - Fehler. Können Sie evtl die vorhandene Reservierung löschen und ne neue Anlegen für die wir dann eine Pin haben? / „Ich leite sie mal weiter zum Abteilungsleiter, mit dem hatten sie ja eben auch gesprochen *<hier Fahrstuhlmusik einsetzen>* Ich errreichen keinen, ich gebe ihnen mal die Durchwahl“


Anruf 3 - Person 3: Moin, Pin geht nicht! / „Ja, ich schaue nochmal in den Vorgang .. welche Pin hatten se denn bekommen?“ / x5002653 / „Ne, das is der Sachbearbeiter“ / Ach, sein Benutzername für Windowsanmeldung … :’) / „Probieren se mal VZ09872“ / Die hatte ich schon, das ist die Nummer von alten Fahrzeugbrief *probiert trotzdem Möööp* können wir vielleicht die Reservierung löschen, neu machen und mit der neuen Pin probieren? / „Ich probiere das mal, Moment.. ihre Pin ist jetzt *0129843*" / Jo, klappt, danke!

Ich hatte die PIN *So frohlocket und jauchzet!* es geht weiter .. oder auch nicht.
Geben sie Sicherheitscode vom Schein ein (seit 2015 werden diesen Dokumente ausgegeben): OKAY … tudelüüüü träller zwitscher
Geben sie Sicherheitscode vom Brief ein (seit 2018 werden diese Dokumente ausgegeben): … Brief des Fahrzeuges vom 19.12.2017 … KEIN Sicherheitscode

AAAAAARRRRGGGHHHHH… ein Hinweis das es nur mit Schein und Brief ab 2015 / 2018 in Kombination geht wäre Hilfreich gewesen, schon vorher ... aber leider taucht der Hinweis nur auf wenn man vorher die Anleitung unter Punkt 3 liest anstatt zB eine Seite vorzuschalten die da sagt: SIE BRAUCHEN DOPPELPUNKT 1 .. 2 .. 3.. und 37 und Willen und Gedult und Glück und einen Troll und eine Wünschelrute.

1 von 10 Punkten für das Online System / 9 von 10 für die Sachbearbeiter des Straßenverkehrsamts, alle sehr freundlich und bemüht hilfsbereit :)

Jetzt gehen meine Papiere per Mensch zum Straßenverkehrsamt und der Kleine wird angemeldet :)

 

Auf ein neues Online Abenteuer .. euer Robin

 

P.S.: Ich sehe keine kurz- oder mittelfristige Gefährung von Arbeitsstellen in der Sachbearbeitung oder im Dienstleistungsbereich! Langfristig werden Sachbearbeiter sicher andere Aufgaben erfüllen können .. da ich hier von Deutschland und der digitalisierung des Offentlichen Dienstes spreche meine ich mit langfristig ... 15 bis 25 Jahre.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren