Was noch bleibt

Ja, verdammt, was wichtiges vergessen!

2019 hat mir noch etwas gezeigt, Freunde können überall sein, man muss es nur zulassen. Man lernt sie überall kennen, wenn man möchte. Im Internet, auf der Arbeit, bei der Physiotherapie, bei "alten" Freunden.

Ich werde 2020 stärker versuchen den Kreislauf der Gewohnheiten und Faulheit zu durchbrechen und mir für Menschen einfach Zeit nehmen.

Sowohl für euch aber auch evtl. ein Ehrenamt. Ich möchte Menschen helfen. Das der Weg für mich nicht in der Politik liegt habe ich 2017 gemerkt ...

Ich möchte mir lieb gewonnene Personen, egal ob bei einer Linsensuppe, einem Kaffee, einem Kakao, am Grill, auf dem Fahrrad, bei einer Feuerzangenbowle oder bei einer Bubblewaffel mehr Zeit geben.

Ein Tag hat 24 Stunden, eine Woche 168, davon Arbeiten wir normalerweise ca. 40, Schlafen um die 42 bis 56, mit Essen und andere Kleinigkeiten schrumpfen die immensen 168 Stunden auf ca. 60. Immerhin 60 Stunden, das heißt jeden Tag ca. 8 Stunden und davon will ich mehr mit euch verbringen.

Das ist mein zweites Ziel für 2020, neben dem Jakobsweg.

Euer .. Robin

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren